25-9-18-5429_bearbeitet.jpg

FDM

Fused Deposition Modeling

Bei diesem Fertigungsverfahren werden Objekte in mehrere Schichten (Layer) aufgeteilt und aus schmelzfähigen Kunststoff oder Metallen aufgebaut. Hierbei wird über eine Druckdüse (Nozzle) der geschmolzene Kunststoff auf ein beheiztes Druckbett geführt. Die Nozzle kann, je nach Druckertyp, in drei Dimensionen (Achsen) positioniert werden. Zwei dieser Achsen werden für die flächige Positionierung der Nozzle über dem Druckbett genutzt. Die dritte Achse ist für die Schichthöhe zuständig. In Abhängigkeit ihrer Genaugikeit können Schichten ab 50 Mikrometer Höhe gedruckt werden. Dies hat jedoch direkten Einfluss auf die Gesamtdruckdauer. Verschiedene Filamente (Kunststoffstränge) werden auf einer Rolle der Nozzle zugeführt und für den Druckprozess vom Feeder abgerollt. Über ein i.d.R. Teflonschlauch wird das Filament in das Hotend geführt. Hier wird das Filament auf Schmelztemperatur gebracht, sodass es entsprechend seinen Materialparametern nicht verbrennt und für einen sauberen Druck ausreichend flüssig ist.

Für das FDM-Verfahren können folgende Materialien in verschiedenen Farben und mit verschiedenen Materialeigenschaften verwendet werden: Polyethylen, Polyactid, ABS, PETG und thermoplastische Elastomere. Einige Materialien können auch zu geringen Anteilen Metall oder beispielsweise Carbonfasern enthalten, die sich optisch (mit nachträglicher Aufbereitung) oder physikalisch auf die Drucke auswirken.

Druckvolumen

Höhe: 400 mm

Breite: 300 mm

Tiefe: 300 mm

Creality CR10s Pro Abmessungen
 
 
 

Laser

Lasergravur / UV-Belichtung

Im Bereich Laser können unterschiedliche Geometrien in verschiedene Materialien eingraviert werden. Hierzu kommen sowohl Laser im UV-Bereich zur Belichtung von Photoplatinen als auch stärkere Laser zum Abtragen von Materialien durch Schmelzverdrängung und Verdampfen zum Einsatz.

Die effektive Gravurfläche beträgt 300 mm x 380 mm .

Gegebenenfalls sind auch größere Formate gravierbar. Bitte sprechen Sie uns hierzu an. (Laser frequenzen, stärke, Materialien konkret)

PCB Herstellung

Leiterplattenlayouts

Professionelle PCB-Designs können in kleinen Stückzahlen präzise und zeitnah hergestellt werden. Hierzu werden die Konturen über ein Vektorformat zum UV-Laser übertragen, der die Konturen über die geringe Laserpunktgröße detailgenau auf eine photosensitive Leiterplatte überträgt. Nach Abschluss der Konturübertragung wird der Photolack entwickelt und anschließend die nicht mehr von der Lackschicht geschützten Kupferbereiche im Ätzbad entfernt.